Skip to main content

Behandlungsmethoden

ImTT - Image-Transformations-Therapie


ImTT ist eine revolutionäre Behandlungsmethode bei Trauma, Zwangsstörungen, Depressionen, Süchten und Ängsten. Intensive unangenehme Gefühle können losgelassen werden, ohne dass der Patient sie intensiv durchleben muss. Dadurch wird ein Überflutung und Dissoziation während der Behandlung verhindert.
Darüber hinaus nutzt ImTT ein neues psychodynamisches Modell („Survival Model of Psychological Dynamics“) das den Behandlungsablauf so strukturiert, dass sowohl emotionale als auch verhaltensbezogene Veränderungen ohne „Bewusste Arbeit“ vergleichbar schnell und sanft erfolgen.
 
ImTT arbeitet mit verschiedenen Atem- und Visualisierungsübungen um so sanft und gleichzeitig intensiv wirksam mit langfristigen Erfolgen Gefühle wie Schmerz, Angst, Schuld, innere Leere, Unwohlsein, und Gefühle von Wertlosigkeit aufzulösen.
 
ImTT wird auch in der Behandlung von Verhaltens und Substanzabhängigkeit eingesetzt, wobei die Fixierung zwischen Gefühl und Verhalten (sogenannte „Feeling-States“) aufgelöst wird. Dadurch verschwindet das Verlangen nach dem Suchtmittel/ Suchtverhalten und es ist keine „Verhaltenskontrolle“ notwendig.
Man ist anschließend viel besser in der Lage, das Verhalten in angemessener Weise auszuführen.
 
ImTT wurde aus dem EMDR von Robert Miller PhD in Kalifornien entwickelt und ist als Psychologische Behandlungsmethode evaluiert und anerkannt. (www.imttherapy.com)


Buch: Image-Transformations-Therapie

Die neueste Ausgabe der Image Transformation Therapy bietet noch mehr Durchbrüche in der psychologischen Behandlung. Diese bauen auf den in früheren Ausgaben vorgestellten Entwicklungen auf. Die sechste Auflage enthält zwei neue Protokolle - das Freedom Statement Protocol - Protokoll zur Freiheitserklärung (FSP) und das Vocalization Protocol - Vokalisierungsprotokoll (VP).

Das FSP identifiziert und löst verborgene, dysfunktionale Überlebensstrategien auf. Das VP setzt unausgesprochene Gefühle frei, die Betroffenen dabei helfen, Grenzen zu setzen und neue Verhaltensweisen zu entwickeln.

Die VP ist jetzt Teil des Traumatic Memory Protocol und des Social Anxiety Protocol.
Auch ist ein neuer Ansatz für die Behandlung von Bindungsstörungen entstanden. Bindungsdynamiken wie eine ängstlich-unsichere Bindung und vermeidende Bindung können ebenfalls mit ImTT behandelt werden.

Online-Therapie

Sie möchten nicht persönlich in meine Praxis kommen (COVID-19), oder wohnen zu weit entfernt?
Die Behandlung ist auch via Skype & Co. möglich!

Image-Transormationstherapie: ein Interview mit Dr. Robert Miller